ORGELKONZERT

Orgel in der Hauptkirche BMW (1624 von Gottfried Fritzsche erbaut nach der Konzeption von Prætorius; sechs Originalregister noch erhalten) / Foto: Winfried Elsner

Orgelkonzert innerhalb des 51. Internationalen Heinrich-Schütz-Festes

Jürgen Banholzer (Frankfurt)
Werke von Michael Prætorius u. a.

Eintritt frei

Das Programm zeigt wichtige Stationen der deutschen Orgelmusik im 17.  Jahrhundert. Es spannt den Bogen von Tänzen des Michael Prætorius aus seiner Sammlung Terpischore von 1612, über Samuel Scheidts Tabulatura nova (1624), hin zu Choralfantasien und freien Orgelwerken von Reincken und Buxtehudes und schließlich zu den biblischen Sonaten Johann Kuhnaus (1700).

PROGRAMM


Jürgen Banholzer studierte Orgel in Boston bei James David Christie, dann als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes bei Ludger Lohmann in Stuttgart und bei Jean Boyer am Conservatoire Supérieur de Musique in Lyon. Es folgte ein Gesangsstudium an der Schola Cantorum Basiliensis. Im Fach Musikwissenschaft promovierte er an der Universität Mainz. Nach Jahren der Tätigkeit als Sänger (solistisch unter Dirigenten wie Thomas Hengelbrock, Ivor Bolton, Harry Christophers oder Jean-Claude Malgoire und in Ensembles wie dem Huelgas Ensemble, Balthasar-Neumann-Chor u.a.) widmet er sich wieder ganz den Tasteninstrumenten. „ORGELKONZERT“ weiterlesen